Zum Inhalt springen

Der Träumer

Vielen lieben Dank an GLORIAMONIQUE für die Nominierung. Wie so oft bin ich in das etwas mörderische verfallen, aber ich glaube dennoch mir ist es ganz gut gelungen.

 

In der Bibliothek herrscht reges Treiben. Leider hält sich kaum einer an die angemessene Lautstärke. Verärgert schiebt er sich seine Brille zurecht.
An manchen Tagen würde er gerne schreien. Heute ist kein solcher Tag, nein heute würde er endlich handeln. Nacht für Nacht träumt er davon. Selbst im Wachen hört er das Knistern und spürt die Hitze auf seiner Haut. Bald wird die Sonne günstig stehen.
Seine Finger beginnen zu kribbeln. Noch muss er sich gedulden, aber das hält ihm nicht vom Träumen ab. Mit seiner Brille und der allzu gütigen Sonne würden diese Leute sterben. Bald werden sie brennen.

 

Wie es die alten Traditionen verlangen nominiere ich,…

Offen Schreiben

Paul Fehm

TEILZEITPOET

mit den Begriffen Drucker, Fahrrad, Hauptstraße einen 100 Wort langen Drabble zu schreiben.

Ich freue mich schon von euch zu lesen!

 

Published inAllgemeinSchreiben

3 Comments

  1. Erinnert mich ein bisschen an meine Bib-Zeiten – zumindest was den Geräuschpegel anbelangt=D…
    Interessanter Protagonist. Man fragt sich: verkannter Superheld? Irrer Wissenschaftler?

    Danke für die Nominierung^^“…da es für mich das erste Mal ist: Gibt es eine Deadline? Ich bin die Woche nämlich auf einem thematisch äußerst vollgestopften Seminar und habe die Aufgabe auch nur durch Zufall entdeckt.

    • Überhaupt keine Deadline^^ Schreib sobald du Zeit, Lust und/oder Laune hast. Freue mich schon von dir zu lesen.
      Alles Gute für dein Seminar!

  2. Sehr coole Idee mit der Brille und der Sonne!
    Wobei ich ja gerne ein paar Hintergrundgeräusche in der Bibliothek habe. Wenn es so ganz still ist, hat es auch etwas unheimliches…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: