Zum Inhalt springen

Retter in Not

3513237937_7fdb20be57_zFriedlich schlafend lag der Hase in seinem Bau. Seine Familie ist schon seit Tagen weg. Also schläft er die ganze Zeit und bekommt langsam Hunger. Während er sich wälzt kommt ein unangekündigter Gast in seinen Bau.

Lautlos steht er im Eingang. Der Hase braucht ewig um ihn zu bemerken, dann plötzlich springt er auf und kreischt.

“W-wer bist du?”, seine Stimme ist zittrig.

“Großes Tier schreck dich nicht so. Ich bin doch nur ein Eichhörnchen”, es lispelt stark.

Noch immer atmet der Hase schnell. Seine Nase bewegt sich ununterbrochen.

“Ich bin hier um dich zu warnen. Deine Familie wird nicht wiederkommen. Der Jäger hat sie”, die Stimme ist mahnend.

“Das ist eine Lüge! Seit Jahren war kein Jäger mehr da.”

“Aber jetzt wieder also lauf. Sie haben deine Fährte schon!”

Ohne Vorwarnung dreht der Hase sein Hinterteil zum Eichhörnchen und schüttet sie mit Erde zu. Empört zieht sie davon.

Aber weit geht sie nicht. Nur bis zum nächsten Baum hinauf. Dort wartet sie. Worauf genau weiß sie selbst nicht, aber vielleicht konnte sie ja helfen.

Der Jäger kam bei Nachtanbruch. Sein Hund hatte den Hasen schnell. Panisch sprang die Eichhörnchen nach unten doch es war zu spät. Der Hase war tot durch einen einzigen Biss.

Der Hund dreht sich nach oben und bellt:” Du bist als nächstes dran!”

Mit einem Haps ist es verschwunden.

 

Photo credit: johnmuk via Visualhunt / CC BY-NC-SA

Published inAllgemeinSchreiben

3 Comments

    • Eigentlich hätte das Eichhörnchen ein Reptil sein sollen das den Hasen isst ^^‘
      Bin mir nicht sicher was trauriger wäre

      • Fressen und gefressen werden sind immer harte Geschichten^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: