Zum Inhalt springen

Schlagwort: Charaktererstellung

Charakter Interview

Nachdem ich die erste Rezension erhalten habe und meine flachen Charaktere kritisiert wurden (was ich im Nachhinein total verstehe) habe ich mir gedacht ich nutze das gleich um dir meine Methode der Charaktererstellung vorzustellen (mittlerweile ist es schon ausgereifter 😉 ) Außerdem habe ich das mal vor Ewigkeiten angekündigt. Für meine Charaktere benutze ich eine etwas spezielle Methode: ein Interview (oder wie manche sagen würden Speeddating 😉 ).

Ein paar Fragen für das Interview habe ich von Annika Bühnemann.

Was hat das für Vorteile?

  • Die Informationen werden vom Charakter so vorgetragen wie sie es einer x-beliebigen Person erzählen würden. Also ist es authentischer, als ein einfacher Fragebogen.
  • Man kann Rückfragen stellen. Wie bei einem echten Interview. Also wird die Information tiefgreifender.
  • Der Charakter kann in seiner Stimme sprechen. Mit den Sprachmarotten die er/sie hat.

Was hat das für Nachteile?

  • Dadurch das es so detailliert wird, kann es noch viel länger als ein normaler Fragebogen werden.

Vielleicht fallen dir noch weitere Vorteile und auch Nachteile ein. Ich würde mich jedenfalls über deine Meinung freuen.

Hier kommt mal eine Liste mit relativ allgemeinen Fragen. Diese sollte, meiner bescheidenen Meinung nach, für alle Charaktere, welche keine einfachen Statisten sind, ausgefüllt werden. Für mich heißt Statist keine Sprechrolle und taucht nur kurz auf.

Später möchte ich dir dann noch ein detaillierteres Interview vorstellen.

 

Die Interview Fragen

Je nach Projekt, können die Fragen natürlich stark variieren, aber allgemein kann man es auf diese Fragen herunterbrechen.

Allgemeines

  • Wie heißt du?
  • Wie alt bist du?
  • Wann wurdest du geboren?
  • Was arbeitest du?
  • Wo wohnst du?

Aussehen

  • Haarfarbe und Frisur?
  • Augenfarbe?
  • Spezielle Merkmale?
    • Piercing, Tattoo,…
  • Körperbau?
    • athletisch, dick,…
  • Wie viel wiegst du?
  • Wie groß bist du?
  • Wirst du als attraktiv wahrgenommen? Gefällt dir das?
  • Was trägst du im Alltag?

Persönliches

  • Deine beste Eigenschaft?
  • Deine schlechteste Eigenschaft?
  • Eine Angewohnheit die du nicht los wirst?
    • Nägel beißen, Schuhe tragen bis sie ausgelatscht sind,…
  • Wie willst du von anderen gesehen werden?
  • Wie siehst du dich selbst?
  • Wie wirst du wirklich von anderen gesehen?
  • Wovor hast du am Meisten Angst?
  • Dein größter Wunsch?
    • Kann bei dem Hauptcharakter dann gleichzeitig die Motivation sein.
  • Wann hast du das letzte Mal geweint? Warum?
  • Was bringt dich zum Lachen?
  • Wofür kämpfst du?
  • Bildest du dir schnell ein Urteil über jemanden?
  • Was würdest du an dir ändern wenn du könntest?
  • Bist du eher positiv oder negativ?
  • Hast du Geheimnisse?

Zwischenmenschliches

  • Bist du in einer Partnerschaft? Mit wem?
  • Bist du glücklich mit der Situation?
  • Ist der Partner es auch?
  • Beste Freunde?
  • Wie lange kennt ihr euch?
  • Seid ihr euch noch so nah wie früher?
  • Wie sieht es mit sonstigen Freunden aus?
  • Frühere Beziehungen?
    • Rachsüchtiger Ex,…

Familie

  • Wie groß ist deine Familie?
    • Namen, Geburtsdaten, mögliche Sterbedaten,…
  • Stehst du allen gleich nahe?
  • Hättest du gerne das es anders ist?
  • In welcher Gesellschaftsschicht lebst du?

Vergangenes

  • Wie war deine Kindheit?
  • Hattest du jemanden zum reden?
  • Was ist deine schönste Erinnerung bisher?
  • Was ist deine schlimmste?
  • Was ist deine peinlichste?
    • Die Erinnerungen finde ich besonders wichtig, da es wie ein kleines Fenster in die Vergangenheit des Charakters ist.
  • Wofür schämst du dich am Meisten?
  • Das Schlimmste was du jemanden angetan hast?
  • Welchen Ratschlag würdest du deinem jüngeren Ich geben?

Das ist bei Weitem nicht alles was ein Interview mit deinem Charakter hergeben kann. Ich würde das als den Speeddatingteil bezeichnen. Du lernst deinen Charakter in groben Zügen kennen, aber ihr steht erst am Anfang. Bald werdet ihr noch viel mehr über einander erfahren. Der Beginn einer süßen Liebesgeschichte. 😉

Ich werde jetzt erstmal alle Charaktere durchgehen und jedem ein Date geben. 😉

Hoffentlich habe ich dir damit weitergeholfen. Natürlich darfst du die Liste benutzen ich würde dich sogar darum bitten 😀 Falls dir weitere Fragen einfallen schreib sie einfach als Kommentar dazu und dich nehme sie in der Liste auf.

Noch einen schönen Abend!

Deine CK

Beeinträchtigungen bei Menschen schreiben – Stumm

In meinem Roman habe ich einen Charakter dem die Zunge entfernt wurde und somit nicht mehr reden kann. In diesem Zuge habe ich mich mit dem Thema Stummheit beschäftigt. Alles was ich dazu gefunden habe, oder mir selbst überlegt habe, findet ihr hier. Es ist nicht allzu viel, aber ich habe mir Mühe gegeben so informativ wie möglich zu sein.

Wie kann dem Charakter zum „Sprechen“ verholfen werden?

Manchmal muss ein stummer Charakter Fragen beantworten oder Informationen weitergeben hier eine Übersicht wie das funktionieren könnte:

Das zu sprechende Aufschreiben

Mein Charakter weigert sich zu schreiben. Er assoziert es mit dem Vorfall der ihm die Zunge gekostet hat. Weswegen er es nur in den äußersten Notfällen anwendet. Also wenn die Frage viel zu kompliziert zum deuten wäre.

  • Vorteile
    • Es ist wie reden
    • Nicht besonders aufwändig
  • Nachteile
    • Manchmal kann es einfach nicht stattfinden (Kein Papier/ Gefahr in Verzug/ etc.)
    • Nicht jeder Charakter kann schreiben
    • Bei manchem „Gesagtem“ verstreicht viel Zeit, denn der Text ist so lang

Fokus auf Körpersprache

 

Mir persönlich ist diese Methode am Liebsten, denn sie zwingt mich etwas zu zeigen.

  • Vorteile
    • Mehr Show weniger Tell
  • Nachteile
    • Manche Fragen oder Antworten sind unmöglich so darzustellen
    • Eher als Reaktion auf etwas verwendbar

Charaktere kennen sich schon ewig (Verständnis)

Das Mittel funktioniert natürlich nicht überall. Aber wenn man sich schon einige Jahre kennt, versteht man sich oft sowieso ohne Worte. Einfache Gesten genügen.

  •  Vorteile
    • Die Beziehung kann vielleicht sogar besser dargestellt werden, da sie tiefer und ehrlicher wirkt.
    • Der Sprechende kann als Sprachrohr für den Stummen dienen.
  • Nachteile
    • Es kann so wirken als hätte man die Beziehung einfach erfunden.

Gebärdensprache

Das ist natürlich die allerbeste Methode einem stummen Charakter Stimme zu verleihen. Es zeigt die Kultur dieser Menschen und man erweitert somit nicht nur sein eigenes Wissen, sondern auch das der Leser. Hier kann man sich entscheiden wie detailreich man sein möchte:

  • Er machte das Zeichen für Vogel.
  • Er verhackte seine beiden Daumen quer in einander und streckte seine Finger weit von diesen weg.

Die zweite Methode ist, wie ich finde, die schönere, aber auch die anstrengendere. Vor allem bei langen Gesprächen kann das hart werden. Außerdem scheint es mehrere Möglichkeiten zu geben etwas zu zeigen. Da solltet ihr euch dann definitiv Hilfe von einer Person holen die die Gebärdensprache beherrscht.

Am Besten sollte die Stimme eines Stummen aus der Gebärdensprache bestehen. Schließlich ist diese ein teil unserer Welt, aber wird selten anerkannt. Falls der Charakter, wie in meinem Fall, sich weigert diese Sprache zu lernen solltet ihr die 3 Ersten Methoden benutzen.

Gedanken

Was ist wenn ein Charakter von Geburt an stumm ist? Wie kann diese Person denken? Wie ganz normale Leute. Die Sprache bekommen sie trotzdem mit. Sie lernen sie wie alle anderen, aber sie können sie nicht üben im klassischem Sinne.

Etwas anderes ist es, wenn diese Person auch taub ist. Somit haben sie niemals eine Sprache gehört. Lernen kann er trotzdem. Durch das Lesen. Beispielsweise über Bilderbücher. Einfach Begriffe wie „geben“ können problemlos dargestellt werden und daraus kann man, wie beim sprechen, dann die schwierigeren Begriffe erklären.

Sinne

Das Blinde Menschen besser hören ist mittlerweile Wissenschaftlich erwiesen. Wie sieht es bei Stummen aus? Leider habe ich nichts direktes dazu finden können. Es gibt Studien die belegen, dass wenn jemand früh erblindet (vor dem 14. Lebensjahr) entwickeln sich andere Sinne besser.

Das man nicht sprechen kann ist kein Sinn an sich also wird es wohl wenig bis gar nicht ausgeglichen. Wenn man bereits von Geburt an stumm ist kann es vielleicht passieren, aber wohl nicht in dem Ausmaß wie bei blinden Menschen.

 

Ansonsten fällt mir nichts weiteres ein. Falls euch noch weitere Themen betreffend Stummheit oder auch anderer Behinderungen einfallen würde ich gerne davon lesen.

Habt ihr einen Charakter der eine Behinderung hat? Wenn ja wie habt ihr darüber geschrieben?

Eure CK

Photo credit: RebeccaBarray via Visualhunt /  CC BY-NC-SA